Trauer

Bei Trauer denken die meisten nicht ohne Grund zuerst an den Verlust
eines geliebten Menschen. Aber auch, wenn "Wuffi" oder "Miezi" ihr Leben
beenden müssen, ist es für uns oft sehr schmerzhaft.

Die schweizerisch-US-amerikanische Psychiaterin Elisabeth Kübler-Ross
(* 8. Juli 1926 in Zürich; † 24. August 2004 in Scottsdale, Arizona) entwickelte durch Gespräche mit Menschen an ihrem Lebensende und mit Trauernden die 5 Phasen des Trauerns:

1) das Leugnen
2) der Zorn
3) das Verhandeln
4) die Depression
5) die Akzeptanz

Auch wenn es Ihnen jetzt noch kein Trost ist, wichtig ist, dass Sie wissen: Sie sind nicht allein. Jeder von uns wird früher oder später im Laufe seines Lebens mit solch einem Verlust und der tiefen Leere dahinter konfrontiert.
Neben vielen kostenlosen  Angeboten, die eine große Stütze sein können, bieten meine Behandlungen wie z.B. Hypnose und kognitive Verhaltenstherapie therapeutische Ansätze die weit darüber hinausgehen und sind damit probate Mittel in der Trauerbegleitung und Trauerbewältigung.

Denn, auch wenn Sie es vielleicht jetzt noch nicht glauben können:
Es gibt Wege, Sie zurück ins eigene Leben zu führen und dabei eine neue Beziehung zu dem geliebten Mensch oder Tier aufzubauen. Nicht loslassen ist die Devise, sondern Erinnerungen und Gefühlen einen anderen liebevollen Raum zu geben.
Dabei stehe ich gern an Ihrer Seite, um Sie zu begleiten.

Kontakt / Termin vereinbaren